Fairphone 4 ausgezeichnet: Experten loben Reparierbarkeit

Das Fairphone 4 hat von iFixit die höchstmögliche Punktzahl erhalten: Den Experten zufolge lässt sich das neue Fairphone sehr einfach auseinandernehmen und reparieren. Schon die Vorgänger, das Fairphone 3 und 3+, haben 10 von 10 Punkten bekommen. Keine andere Smartphone-Reihe konnte bislang so gut abschneiden.

Fairphone 4: iFixit vergibt höchstmögliche Punktzahl

Den Experten von iFixit nach handelt es sich beim modularen Fairphone 4 um das reparabelste Smartphone der Welt. Auf der eigenen Reparaturskala hat das neue Fairphone aus den Niederlanden die Konkurrenz in den Schatten gestellt. Wie schon beim Fairphone 3 und 3+ loben die Tester auch den Nachfolger in höchsten Tönen. 

An die Fairphone-Serie kommt weiter kein anderer Hersteller heran. Auf dem zweiten Rang ist der deutsche Produzent Shift zu finden. Das Shift 6m kommt auf 9 von 10 möglichen Punkten. Etablierte Hersteller wie Apple und Samsung kommen nur auf maximal 6 Punkte. 

Fairphones schlagen andere Handys, wenn es um die Reparierbarkeit geht. Bild: eigene Darstellung.

„Das Fairphone 4 ist eine elegante Erinnerung daran, dass Smartphones nicht kompliziert zu zerlegen sein müssen“, meint Taylor Dixon von iFixit. Gelobt wird unter anderem die Tatsache, dass die einzelnen Bauteile des Fairphone 4 beschriftet sind. So können auch Laien schnell die jeweilige Komponente austauschen. Damit der Austausch noch leichter geht, stellt Fairphone passende Anleitungen in Text- und Videoform bereit.

Fairphone 4: Einfacher Akkutausch möglich

Um den Akku des Fairphone 4 auszutauschen, wird kein Schraubenzieher benötigt. Die Batterie ist nicht fest mit dem Gehäuse verbunden, was heute die Ausnahme darstellt. Wenn der Akku im Laufe der Jahre an Kapazität verliert (was sich in der Praxis nicht vermeiden lässt), dann kann schnell für Ersatz gesorgt werden. 

Positiv fällt auch auf, dass Fairphone erneut auf Klebstoff verzichtet hat. Während bei anderen Smartphones vor dem Tausch des Displays viel Wärme zum Lösen des Klebers benötigt wird, entfällt dieser Schritt. 

Fairphone 4 laut iFixit: Wenig Luft nach oben

Ganz ohne jede Kritik kommt die Untersuchung von iFixit nicht aus: Die seitlichen Knöpfe und der Fingerabdrucksensor sind bei der Reparatur etwas schwer zu erreichen. Kritisiert wird auch der erstmalige Verzicht auf einen klassischen Kopfhöreranschluss (3,5-mm-Klinke) beim Fairphone 4. Es können also nur drahtlose oder USB-C-Kopfhörer verwendet werden, falls kein Adapter zum Einsatz kommen soll. 

Weitere einfach zu reparierende Handys gibt es in unserer Übersicht zu nachhaltigen Smartphones.