Rephone: Deutsches Recycle-Handy mit Wechselakku

Mit dem Rephone steht ab sofort ein neues Smartphone bereit, das in Deutschland zusammengesetzt wird. Es ist mit einem Wechselakku ausgestattet und wird nach Angaben des Herstellers CO2-neutral produziert. Die Rückseite des Rephone besteht zudem aus recyceltem Material.

Rephone: „CO2-neutrales“ Handy aus Deutschland

Zusammen mit Mobilcom-Debitel als Partner hat die 4G Systems GmbH aus Köln ein erstes Smartphone vorgelegt. Nachhaltigkeit steht hier im Vordergrund, was sich unter anderem bei der Wahl der Materialien bemerkbar macht. Der Hersteller spricht von einer vollständig aus Recyclat bestehenden Rückseite. Bei der Verpackung wird auf Plastik verzichtet, stattdessen kommt eine ressourcenschonende Grasverpackung mit FSC-Zertifizierung aus Schleswig-Holstein zum Einsatz.

Das Rephone wird in Deutschland zusammengesetzt, genauer gesagt in Bocholt. Deswegen spricht der Hersteller von einer deutschen Produktion. Die einzelnen Bauteile stammen allerdings aus Asien, genau wie bei anderen Made-in-Germany-Handys. Dennoch soll es sich um das „erste CO2-neutrale Smartphone“ handeln. Eine Recyclingprämie über 25 Euro wird angeboten, wenn das LTE-Handy nach ein paar Jahren nicht mehr genutzt wird.

Rephone: Starker Akku lässt sich austauschen

Ein Highlight des Rephone betrifft den Akku, der über eine gute Leistung von 4.500 mAh verfügt und nicht fest mit dem Handy verbunden ist. Die Batterie lässt sich also bei Verschleiß einfach austauschen. Sogar drahtloses Laden wird unterstützt. Weitere Komponenten werden aber allem Anschein nach nicht angeboten, das heißt die Kamera kann nicht wie beim Fairphone 3(+) durch ein anderes Modul ersetzt werden. Mehr Modularität sehen wir dann hoffentlich beim Rephone 2.

Das Rephone verfügt über einen Tauschaku. Bild: Rephone.

Das LC-Display des Rephone kommt auf 6,3 Zoll (16 cm, davon 15,7 cm sichtbar). Beim Prozessor hat man sich für den nicht ganz so starken Helio G85 vom Frühjahr 2020 entschieden. 6 GB RAM und erweiterbare 128 GB Festspeicher kommen hinzu. Android 11 ist in einer puren Variante ohne zusätzliche Apps mit dabei. Ein Update auf Android 12 wird versprochen, hinzu kommen noch drei Jahre Android-Sicherheitsupdates.

Hinten ist eine Dualkamera zu finden. Der Hauptsensor schafft Bilder mit 64 MP, der Weitwinkel 8 MP. Selfies sind mit 16 MP möglich, die Frontkamera ist hinter einem Notch platziert.

Rephone für 399 Euro bei Mobilcom-Debitel

Das Rephone soll wohl ausschließlich bei Mobilcom-Debitel angeboten werden. Im Online-Shop sowie in den stationären Filialen ist das Smartphone ab sofort für 399 Euro* in einer schwarzen Ausführung zu bekommen.