Volla Phone 22 ist da: Deutsches Handy mit Wechselakku

Mit dem Volla Phone 22 hat Hallo Welt Systeme eine neue Version des deutschen Handys vorgestellt. Der Akku lässt sich nun einfach austauschen und auch die weitere Ausstattung wurde verbessert. Das Google-freie Volla OS mit starker Signal-Messenger-Integration steht beim Volla Phone 22 ebenfalls bereit.

Volla Phone 22: Neues deutsches Handy verfügbar

Ab sofort lässt sich das neue Volla Phone 22 erstehen. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger hat sich an manchen Stellen viel, an anderen gar nichts geändert. Es bleibt bei einem Google-freien System, bei dem auf eine herkömmliche Sammlung aus diversen Apps verzichtet wird. So soll das Handy effektiv dazu beitragen, dass weniger Zeit am kleinen Bildschirm verbracht wird. Das Betriebssystem Volla OS 2 gibt sich einfacher und sicherer, so das Versprechen des Herstellers.

Eine optionale VPN-Funktion ist beim Volla Phone 22 von Haus aus mit dabei, ebenso wie ein „Sicherheitsmodus“. Hier können einzelne Apps oder Webseiten blockiert oder die Nutzung eingeschränkt werden. Für mehr Sicherheit sorgt laut Hallo Welt Systeme auch die Integration des Messengers Signal. Chat-Nachrichten können direkt und verschlüsselt aus dem Dashboard (Sprungbrett) des Smartphones versendet werden. Die App Signal muss dazu nicht geöffnet werden.

Bei Volla OS wird auf Google verzichtet. Bild: Volla.

Ganz wie beim ersten Volla Phone besteht auch bei der zweiten Auflage die Möglichkeit, sich für ein alternatives Betriebssystem wie Ubuntu Touch zu entscheiden. In diesem Fall kommt auch eine Multiboot-Funktion auf das Handy, was laut Hersteller eine Weltpremiere darstellt. Über Multiboot kann beim Start des Smartphones eines der installierten Systeme ausgewählt werden.

Volla Phone 22: Mehr Leistung, bessere Kameras

Nicht nur bei der Software, sondern auch bei der Hardware hat sich der Hersteller ins Zeug gelegt. Statt des Helio P23 kommt der Helio G85 als Prozessor zum Einsatz. Ihm stehen weiterhin 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite, doch die interne Speicherkapazität ist von 64 auf 128 GB verdoppelt worden. Über eine optionale microSD-Karte wächst der Speicher zusätzlich um 512 GB. Die microSD-Karte kann parallel neben zwei Nano-SIM-Karten eingesetzt werden.

Die maximale Auflösung der hinteren Kameras ist von 16 auf 48 MP gestiegen. Der zweite Sensor erlaubt 8 MP statt 2 MP. Selfies sind weiterhin mit 8 MP möglich. Mit einem Gewicht von 210 g statt 190 g ist das Volla Phone 22 etwas schwerer. Als Anschlüsse stehen weiterhin USB-C zum Aufladen des Akkus und ein Klinkenstecker für Kopfhörer bereit.

Äußerlich hat sich beim Volla Phone 22 nichts geändert. Bild: Volla.

Der austauschbare Akku bietet überraschenderweise eine etwas geringere Kapazität. Sie ist von 4.700 auf 4.500 mAh gesunken. Dafür kann jetzt ohne Schwierigkeiten ein Wechselakku eingesetzt werden.

Das LC-Display der zweiten Auflage kommt weiter auf eine Diagonale von 6,3 Zoll bei einer Auflösung von Full HD+. Der V-förmige Notch, hinter dem sich die Selfie-Kamera mehr oder weniger verbirgt, ist weiter mit dabei.

Volla Phone 22: 10 Prozent Rabatt bei Vorbestellung

Wer sich bis zum 22. Juli 2022 für das Smartphone entscheidet, erhält bei Vorbestellung einen Rabatt über 10 Prozent, wenn beim Kauf der Code VOLLA22 eingegeben wird. So werden aus 452 Euro schnell 414,01 Euro. Das Handy ist in weißer und schwarzer Ausführung direkt beim Hersteller zu bekommen.