Nachhaltige und modulare Smartphones im Vergleich

 Fairphone 4Shift 6mqFairphone 3+Shift 6mFairphone 3
Fairphone 4 5GShift 6mqFairphone 3 PlusShift 6mFairphone 3
Modular
Nachhaltig
Display6,3 Zoll (16 cm)6 Zoll (15,24 cm)5,65 Zoll (14,35 cm)5,7 Zoll (14,48 cm)5,65 Zoll (14,35 cm)
DisplaytypLCDAMOLEDLCDAMOLEDLCD
AuflösungFull HD+Full HD+Full HD+Full HDFull HD+
Rückkamera(s)48 MP / 48 MP24 MP / 16 MP48 MP21 MP12 MP
Frontkamera25 MP16 MP16 MP13 MP8 MP
Speicherplatz128 GB / 256 GB128 GB64 GB64 GB64 GB
Speicher erweiterbar
2 TB

512 GB

400 GB

256 GB

400 GB
Akkukapazität3.905 mAh3.850 mAh3.040 mAh4.242 mAh3.040 mAh
BetriebssystemAndroid 11Android 10Android 10Android 8Android 10
Abmessungen (HxBxT)162 x 75,5 x 10,5 mm157,9 x 76,4 x 9,7 mm158 x 71,8 x 9,9 mm151,5 x 79,8 x 10 mm158 x 71,8 x 9,9 mm
Gewicht225 g199 g189 g199 g189 g
Erscheinungsjahr20212021202020182019
Preisab ca. 579 €ca. 789 €ca. 403 €ca. 529 €ca. 362 €
Angebote*

Alle Angaben laut Hersteller, aber ohne Gewähr. Fehler gefunden?

Zukunftssicher: Fairphone 4

Einen großen Sprung nach vorne hat das Fairphone 4 bei der Ausstattung und Leistungsfähigkeit gemacht. Das wird schon beim 5G-Modul deutlich, das nun erstmals mit dabei ist. Auch das LC-Display mit einer Bilddiagonale von 6,3 Zoll (16 cm) ist im Vergleich stark gewachsen. Software-Updates sollen nun bis mindestens 2025 verteilt werden. Der Hersteller verpricht eine fünfjährige Garantie.

Das modulare Smartphone verfügt über einen einfach austauschbaren Akku, der eine Kapazität von 3.905 mAh mitbringt. Aufgeladen wird das Fairphone 4 über USB-C. Beim Speicher gibt es erstmals die Wahl zwischen 128 und 256 GB. Über eine microSD-Karte kann er nachträglich erweitert werden. Neben einer herkömmlichenen SIM-Karte kann auch eine eSIM verwendet werden. 

Die Rückseite besteht zu 100 % aus recyceltem Material und beherbergt zwei austauschbare Kameras, die jeweils mit 48 MP auflösen. Es handelt sich um einen Weitwinkel (mit neuer optischer Bildstabilisierung) und einen Ultraweitwinkel für ein noch größeres Blickfeld. Die Frontkamera erlaubt Selfies mit 25 MP.

  • Neu (2021)
  • 5 Jahre Garantie
  • 5G-Handy
  • Kein AMOLED
  • Nicht so günstig
Das Fairphone 4 kann auch mit 5G umgehen.

Gut ausgestattet: Shift 6mq

Beim Shift 6mq handelt es sich um das neueste nachhaltig produzierte und modular aufgebaute Smartphone des deutschen Herstellers. Im Vergleich mit anderen Handys des Produzenten bietet das Shift 6mq eine deutlich gestiegene Leistung und ein größeres Display. Der AMOLED-Bildschirm kommt nun auf eine Diagonale von 6 Zoll und löst mit Full HD+ auf.

Anders als bei den Vorgängern setzt Shift auf eine Dualkamera auf der Rückseite. Hier sind Fotos mit bis zu 24 MP und Videos mit 4K-Auflösung möglich. Selbstbilder können mit 16 MP erstellt werden, was eine Verdopplung der Auflösung bedeutet. Auch bei der Speicherkapazität stehen nun mit 128 GB die doppelte Menge zur Verfügung.

Der Tauschakku im Shift 6mq bietet eine Kapazität von 3.850 mAh und wird über USB-Typ-C aufgeladen. Bluetooth 5.0 und Near-Field Communication (NFC) für ein kontaktloses Bezahlen sind mit dabei. Das Gehäuse besteht aus recyclebarem Polycarbonat.

  • Neu (2021)
  • AMOLED-Display
  • Doppelkamera
  • Ziemlich teuer
Das Shift 6mq mit AMOLED-Display und Tauschakku.

Mit dem Fairphone 4 hat das Shiftphone 6mq einen echten Konkurrenten bekommen. Beide Handys setzen auf nachhaltige Materialien und einen modularen Aufbau. In einigen Bereichen unterscheiden sich die beiden Smartphones aber deutlich. 

Empfehlenswert: Fairphone 3+

Das Fairphone 3+ schneidet im kleinen Vergleich der modularen und nachhaltig produzierten Handys sehr gut ab. Die einzelnen Module lassen sich einfach austauschen. Preislich liegt das Handy im Mittelfeld der hier verglichenen Smartphones. Ersatzteile lassen sich über den Shop des Herstellers leicht erstehen und mittlerweile werden die Module auch von Drittanbietern bereitgestellt.

Gehäuse und Module des Fairphone 3+ bestehen zu 40 Prozent aus recycelten Materialien. Das austauschbare LC-Display des Fairphone 3+ bietet eine Diagonale von 5,65 Zoll und löst mit Full HD+ auf. Das Seitenverhältnis beträgt 18 zu 9. Der Wechselakku kommt auf eine Kapazität von 3.040 mAh und wird über USB-Typ-C ausgeladen. Als Speicherplatz stehen 64 GB zur Verfügung. Dieser lässt sich über eine separate microSD-Karte erweitern. Für die Leistung sorgt der Prozessor Snapdragon 632, dem 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen.

Das austauschbare Kameramodul auf der Rückseite des Fairphone 3+ bietet eine maximale Auflösung von 48 MP. Vorne ist eine Selfie-Kamera zu finden, über die Bilder mit bis zu 16 MP möglich sind. Android 10 ist mit dabei. Alternative Betriebssysteme bzw. Modifikationen wie LineageOS oder Ubuntu Touch können von erfahrenen Nutzern selbst aufgespielt werden.

  • Gute Kamera
  • Viele Module
  • USB-C
  • Kein AMOLED
  • Kein starker Akku
Das Fairphone 3+ mit 40% Recyclematerial.

Starker Akku: Shift 6m

Der AMOLED-Bildschirm des Shift 6m kommt auf eine Diagonale von 5,7 Zoll und bietet eine Full-HD-Auflösung. Mit dem Helio X27 kommt ein Prozessor mit 10 Kernen zum Einsatz. Ihm stehen 4 GB Arbeitsspeicher sowie ein interner Speicher von 64 GB zur Verfügung. Er lässt sich über eine microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern.

Das Shift 6m verfügt über einen starken Akku, der auf eine Kapazität von 4.242 mAh kommt. Wie bei anderen Smartphones des deutschen Herstellers üblich, lässt sich der Akku einfach austauschen

Im Shift 6m stehen zwei Kameras zur Verfügung. Die Hauptkamera auf der Rückseite kann Fotos mit einer Auflösung von 21 MP erstellen. Videos sind mit 4K möglich. Mit der zweiten Kamera lassen sich 13-MP-Selfies knipsen.

  • AMOLED-Display
  • Sehr starker Akku
  • Doppelkamera
  • Nicht so günstig
  • Schon älter (2018)

Leider ist das Shift 6m nicht mehr verfügbar. Die Produktion wurde eingestellt.

Das Shift 6m besitzt einen starken Akku mit 4.242 mAh.

Preis-Leistungs-Sieger: Fairphone 3

Das günstigere Fairphone 3 unterscheidet sich nur in wenigen Bereichen vom Fairphone 3+. Anders als bei der Plus-Variante bietet die Kamera auf der Rückseite eine maximale Auflösung von 12 MP (statt 48 MP). Selfies sind mit 8 MP möglich (statt 16 MP).

Unterschiede im Vergleich zum späteren Modell sind auch beim Audio-Modul zu finden. Hier hat es beim Fairphone 3+ eine Verbesserung gegeben. Darüber hinaus liegt der Anteil an recyceltem Plastik beim Fairphone 3 bei 9 Prozent (statt 40 Prozent) ursprünglich kam das Fairphone 3 mit Android 9 als Betriebssystem auf den Markt. Beim Kauf eines Fairphone 3 ist nun aber Android 10 vorinstalliert. Andere Betriebssysteme können bei Bedarf installiert werden.

Davon abgesehen handelt es sich beim Fairphone 3 und dem Fairphone 3+ um baugleiche Modelle. Es kommen entsprechend das gleiche Display, der gleiche Akku und der gleiche Prozessor zum Einsatz. Mit einem Kamera-Modul lässt sich das Fairphone 3 in ein Fairphone 3+ verwandeln.

  • Preis-Leistung
  • Erweiterbar
  • USB-C
  • Kein AMOLED
  • Kein starker Akku
Der Akku des Fairphone 3 lässt sich einfach wechseln.

Günstig, aber veraltet: Shift 5me

Beim Shift 5me handelt es sich um eine günstige Variante des Shift 6m. Viele Bauteile kommen in beiden Smartphones zum Einsatz. Unterschiede sind unter anderem beim Display zu finden. Der Bildschirm des Shift 5me kommt auf einer Größe von 4,97 Zoll. Es handelt sich zudem um ein IPS- statt AMOLED-Display. Darüber hinaus erlaubt die rückwärtige Kamera Aufnahmen mit bis zu 16 MP (statt 21 MP). Auf einen Fingerabdrucksensor wurde beim Shift 5me verzichtet.

Der größte Unterschied betrifft den austauschbaren Akku. Hier kommt das günstigere Shiftphone nur auf eine Kapazität von 2.450 mAh (statt 4.242 mAh). Aufgeladen wird die Batterie über USB Typ-C.

Leider wird das Handy weiterhin mit dem veralteten System Android 8 ausgeliefert, weshalb vom Kauf des Shift 5me abzuraten ist.

Der Wechselakku für das Shift 5me.

Handys mit Wechselakku

Nicht ganz so modular, aber besser als nichts: Smartphones mit Wechselakku.

Smartphones aus Deutschland

Aktuelle und besondere Handys deutscher Hersteller in der Übersicht.

Module für Fairphone & Co.

Als Ersatz oder Upgrade: Viele Module für Fairphones und Shiftphones.